Unser Verein

Zweck unseres Vereins ist inbesondere,

. Ziele im Sinne des Masterstudiums Caritaswissenschaft zu fördern

· den Kontakt und Erfahrungsaustausch zwischen den aktuell Studierenden und Absolventen zu ermöglichen

· Beziehungen zu Körperschaften, Vereinen etc herzustellen

· die Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen zu unterstützen

· mit Wohlfahrtsorganisationen, insbesondere dem Caritasverband für die Diözese Passau e.V. zu kooperieren

Unser Verein ist auch bei Facebook zu finden:
http://www.facebook.com/StudiumCaritasPassau

bzw unter „Freunde und Förderer des Masterstudiums Caritaswissenschaft“

Nähere Informationen zum Masterstudium erhalten Sie hier:

http://www.uni-passau.de/master-caritaswissenschaft/

 

Unsere Satzung:

Freunde und Förderer1 des Masterstudiums

Caritaswissenschaft

an der Universität Passau e.V.

S a t z u n g

§ 1

Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein „Freunde und Förderer des Masterstudiums Caritaswissenschaft an der Universität Passau“ hat seinen Sitz in der Michaeligasse 13, 94032 Passau. Der Verein soll in das Vereinsregister eingetragen werden und führt dann den Zusatz „e.V.“. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2

Zweck des Vereins

  • Der Verein unterstützt Ziele im Sinne des Masterstudiums
    Caritaswissenschaft,

  • fördert den Kontakt und Erfahrungsaustausch zwischen den Absolventen,

  • fördert Beziehungen (Körperschaften, Vereine, etc.),

  • unterstützt die Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen,

  • unterstützt Wohlfahrtsorganisationen, insbesondere den Caritasverband für die Diözese Passau e.V.

§ 3

Gemeinnützigkeit

Der Verein hat ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Die Jahresmitgliedsbeiträge beschließt die Mitgliederversammlung. Der Jahresbeitrag ist für das Jahr der beginnenden Mitgliedschaft voll zu entrichten. Die Kassenprüfung erfolgt jährlich zur Mitgliederversammlung.

§ 4

Mitgliedschaft

Der Verein hat natürliche Personen und sonstige Mitglieder. Der Beitritt zum Verein und der Austritt aus dem Verein bedürfen der schriftlichen Form. Über die Aufnahme eines Mitglieds entscheidet der Vorstand. Eine Ablehnung bedarf keiner Begründung. Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt oder Ausschluß.

§ 5

Mitgliederversammlung

Eine Mitgliederversammlung ist mindestens einmal jährlich vom Vorstand einzuberufen. Sie muss außerdem einberufen werden, wenn ein Drittel der Mitglieder dies schriftlich unter Angabe der Gründe verlangt. Es erfolgt eine schriftliche Einladung an die Mitglieder mindestens eine Woche vor der Versammlung.

Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand und beruft den Beirat alle 2 Jahre.

Die satzungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlußfähig.

Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, die vom Vorsitzenden und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.

§ 6

Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem 1. Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden, dem Schatzmeister und dem Schriftführer.

Vorstand im Sinne § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende und der 2. Vorsitzende.

Jeder ist einzeln vertretungsberechtigt.

§ 7

Beirat

Der Vorstand kann zu seiner Unterstützung einen Beirat berufen, der aus wenigstens drei Mitgliedern besteht.

Der Beirat benennt einen Sprecher, der die Meinungen des Beirates und die Ergebnisse von dessen Beratungen gegenüber dem Vorstand vertritt. Der Sprecher des Beirates kann zu den Beiratssitzungen weitere Personen hinzuziehen. Der Beirat hat ausschließlich eine beratende Funktion. Der Sprecher des Beirates legt der Mitgliederversammlung einen Jahresbericht vor.

§ 8

Amtszeit

Die Amtszeit von Vorstand und Beirat beträgt zwei Jahre.

§ 9

Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an die Universität Passau mit der Zweckbindung, die Gelder ausschließlich für Ziele und Zwecke des Studiengangs „Caritaswissenschaft und werteorientiertes Management“ einzusetzen. Die Studiengangsleitung entscheidet über den Mitteleinsatz.

§ 10

Inkrafttreten

Vorliegende Neufassung der Satzung wurde in der Mitgliederversammlung vom 29. November 2013 beschlossen.

1Die feminine Form ist bei allen Anredewörtern miteingeschlossen.